Wahlspruch

Der Wahlspruch der Derendinger lautet:

„Einer für alle, alle für einen”

Er dokumentiert schlagwortartig die Ziele und die Ausrichtung unseres Bundes und das Handeln seiner einzelnen Mitglieder. Er steht für die Verbundenheit der Bundesbrüder untereinander und das wechselseitige Geben und Nehmen, auf das sich unser Lebensbund gründet.

Daneben führen wir auch den traditionell alle Burschenschaften verbindenden Wahlspruch:

„Ehre, Freiheit, Vaterland”

Was verstehen wir darunter?

Ehre ist für uns auch heute ein unverzichtbarer Bestandteil eines jeden Wertekanons. Sie hilft dem Einzelnen dabei, sein Denken und Handeln an Idealen und Grundsätzen auszurichten, auch ohne dass Gebote und Verbote dies vorschreiben. Wir verstehen die Ehre nicht als Ausdruck von Selbstüberhebung oder Selbstverliebtheit. Zur Ehre gehören die Achtung des Anderen in seiner Andersartigkeit, die Selbstdisziplin, Aufrichtigkeit und Wahrheitsliebe sowie das Einstehen für Überzeugungen.

Freiheit ist einer der höchsten Werte in unserer modernen, demokratischen und liberalen Gesellschaft. Sie zu achten und zu verteidigen ist Auftrag und Verpflichtung jedes Einzelnen. Für uns ist die Freiheit stets zielgerichtet. Ihr Gebrauch muss die Bedürfnisse anderer berücksichtigen, sie darf sich nicht in Beliebigkeit und Zügellosigkeit verkehren. Allein die Freiheit ermöglicht ein selbstbestimmtes und sinnerfülltes Leben.

Vaterland Für uns ist der Vaterlandsgedanke hinterfragend und kritisch – ohne dümmliche Deutschtümelei und Überheblichkeit. Das Vaterland, dem wir uns verpflichtet fühlen, lebt und gedeiht heute und nicht in der Vergangenheit. Die Liebe zu ihm manifestiert sich im Eintreten für seine Werte und im Engagement für Staat und Gesellschaft. Dazu gehört auch, seine Schattenseiten in Gegenwart und Geschichte nicht zu verharmlosen, zu schönen oder gar zu leugnen. Indem wir unsere nationale und kulturelle Identität annehmen, können wir andere Völker in ihrer Eigenheit achten und den europäischen Geist fortentwickeln.